Chronik Alben

2010 patiently
2003 sphere walk of emotions

Biografie

DELUSIVE TENSION gründen sich im Mai 2002, als der Musiker Tino Breitenbach auf den Sänger Michael Huhndorf trifft.

Breitenbach hat zuvor in mehreren Bands Keyboard gespielt und eigene Kompositionen beigetragen, u. a. bei der Synthpopformation JE CRIE. Danach komponiert er Stücke in Eigenregie und beginnt, eine Stimme dafür zu suchen. Mit Huhndorf stellt sich heraus, dass beide musikalisch in die gleiche Richtung wollen. Sie nehmen den Song with you auf, noch von Breitenbach allein geschrieben, was auf Anhieb gut funktioniert.

Breitenbach und Huhndorf beschließen zusammenzuarbeiten und benennen sich später im Schaffensprozess DELUSIVE TENSION.

»Wer will, mag hinter dem Bandnamen, der soviel wie Trügerische Spannung bedeutet, einen tieferen Sinn sehen«, so Huhndorf in einem Interview. »Wir sind schon sehr unterschiedliche Typen, aber die Spannung ist nur trügerisch – sie löst sich in der Musik auf.«

Im Jahr 2003 veröffentlicht das Duo die erste, in Eigenregie produzierte EP sphere walk of emotions, die auch den Song with you enthält. Ebenfalls bringen die beiden die ersten Auftritte in Bremen, Bremerhaven und Umgebung über die Bühne und bekommen durchweg positives Feedback. Breitenbach und Huhndorf vertreiben ihre EP nur im kleinen Stil als CD-R an Freunde, Bekannte, bei Auftritten und passenden Events.

In der Synthpopszene zieht man derweil Vergleiche zu DEPECHE MODE, die wohl die bekannteste Band dieser Musikrichtung ist und die sicherlich den Stil der Band mit geprägt hat.

In den darauffolgenden Jahren produzieren DELUSIVE TENSION nur noch sporadisch Songs. Die Entfernung ihrer Wohnorte und die Familiengründung von Breitenbach hemmen das Zusammenarbeiten extrem.

Dennoch ist 2009 der Longplayer patiently (englisch für ‚geduldig‘) fertiggestellt. Durch Komplikationen wird dieses Album allerdings erst zum Ende des Folgejahres veröffentlicht und vertrieben. patiently gibt es nur im Format mp3.

Das Duo trennt sich zeitnah mit der letzten Veröffentlichung im Jahre 2010.

 

Kritik der Nordseezeitung

Kritik der Nordseezeitung – Klick auf das Bild zum Lesen.

OWEN

DELUSIVE TENSION

patiently

Veröffentlichung: 11/2010
Label: Grnfz Music
Medien: mp3
Länge: 38’07”

01. further down (5’04“)
02. parallel lines (3’56“)
03. art of Motion (3’50“)
04. grauzone (3’55“)
05. patiently (4’52“)
06. graceful (3’42“)
07. waste land (4’05“)
08. hold on (3’45“)
09. the new ones (4’58“)

Text und Musik: T. Breitenbach / M. Huhndorf

DELUSIVETENSIONswoe

DELUSIVE TENSION

sphere walk of emotions

Veröffentlichung: 2003
Label: Grnfz Music
Medien: CD-R
Länge: 15’09”

01. ticket to fairyland (3’08“)*
02. the prince (4’12“)
03. contradiction (bridge) (0’50“)*
04. leave me alone (2’48“)
05. charmed (untitled 01) (bridge) (0’31“)*
06. with you (3’40“)

Text und Musik 01, 06: T. Breitenbach
Text und Musik 02 – 05: T. Breitenbach / M. Huhndorf

* instrumental track